Grafik
AGB - unbedingt lesen
Zum Warenkorb



Ihr Browser akzeptiert keine Cookies!
Um Ihre Bestellung ordnungsgemäß abwickeln zu können muss Ihr Browser Cookies akzeptieren.

Brosche: Doppelirminsul klein





Linktipp!
Die passende(n) Ergänzung zu diesem Artikel finden Sie hier:

• Anhänger: Doppelirminsul klein

• Anhänger: Doppelirminsul groß

• Brosche: Doppelirminsul groß



Menge:     

Artikel in den Warenkorb legen.
Artikel in den Warenkorb legen.
(Ware kann dem Warenkorb jederzeit wieder entnommen werden)

Die Germanen betrachteten die Weltenesche (Irminsul) als das höchste Heiligtum bis in die Zeit Karl des Großen. Viele Sagen und Geschichten ranken sich um sie. Auf den Externsteinen bei Höxter ist sie abgebildet.
Die Vorlage für dieses Motiv ist bei Sindelfingen (Nähe Stuttgart) gefunden worden. In der Mitte ist ein Sonnenrad, woraus 2 Irminsuls und eine Mittgartschlange, die sich um alles schlingt. Das Sonnenrad (Swastika) kommt in vielen Kulturen seit 6000 Jahren auf 4 Kontinenten vor. In Europa hat man es schon seit der Bronzezeit immer wieder in verschiedenen Kulturen in Schmuckstücken verarbeitet. Bekannt sind eckige oder spiralförmige Formen. In der germanischen Kunst ist es viel verwendet worden - als einzelnes Schmuckstück oder in der Mitte. Es symbolisiert den Sonnenlauf und stellt mit der 4 Teilung die 4 Jahreszeiten dar. Es ist ein Kraftsymbol.

Brosche durchbrochen

Material: Sterlingsilber
Größe: Ø 4,3 cm

Lieferbar auch als Anhänger. Wir fertigen dieses Motiv auch etwas größer.

Alle Schmuckstücke finden sie unter:
Die germanische Irminsul.


Artikelgruppe:   0010
Artikelnummer: BR 12-005

Bruttopreis:
80,00 EUR / inkl. gesetzl. MwSt.